Home

Patienten-Akademie: Volkskrankheit Gallensteine

02.12.2014

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? - Jeder 6. Erwachsene in Deutschland entwickelt im Laufe seines Lebens Gallensteine, Frauen sind dabei doppelt so häufig betroffen, wie Männer. Die Ursache ist eine Veränderung der Zusammensetzung der Gallenflüssigkeit, die durch familiäre Vorbelastung, sehr fettreiche Ernährung, Übergewicht und Stoffwechselerkrankungen gefördert wird.


Chefarzt Prof. Dr. med. Rudolf Hesterberg

Bei einem Viertel der Betroffenen verursachen Gallensteine Symptome, insbesondere Koliken und Nahrungsunverträglichkeiten. Gallensteine können jedoch auch schwerwiegende Komplikationen verursachen. Dies sind eine akute Entzündung der Gallenblase, eine Abflussstörung der Gallenflüssigkeit durch Verstopfen des Hauptgallenganges mit Leberschädigung und Gelbsucht und als risikoreichste Komplikation eine schwere Bauchspeicheldrüsenentzündung.

Wir werden Ihnen die verschiedenen Aspekte des Gallensteinleidens, angefangen von der modernen Diagnostik über die konservative Behandlung, bis hin zu modernen schonenden Operationstechniken mittels Schlüsselloch-Chirurgie und Mini-Instrumentarium vorstellen. Die Operation wird Ihnen anhand eines anschaulichen Filmes einer echten Operation demonstriert.

Interessierte sind dazu herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 02.12.2014

Referent:

Prof. Dr. med. Rudolf Hesterberg, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Uhrzeit: 17.00 – 19:00 Uhr

Ort: Konferenzraum im Roten Kreuz Krankenhaus