Home

Dem Diabetes auf der Spur: Informationsveranstaltung

31.05.2012

Mehr als sechs Millionen Deutsche sind an Diabetes erkrankt – eine erschreckende Zahl. Die Wahrscheinlichkeit, einen Diabetes zu entwickeln, nimmt mit dem Alter zu, jeder Fünfte über 65-Jährige ist betroffen. Das Rote Kreuz Krankenhaus Kassel (RKH) möchte im Rahmen seiner Patienten-Akademie Betroffene und Interessierte über die neuesten Erkenntnisse informieren. Außerdem besteht die Möglichkeit eines persönlichen Diabetes-Risiko-Checks.


Die Patienten-Akademie findet im Roten Kreuz Krankenhaus, Hansteinstraße 29, statt.

Schätzungen zufolge leidet jeder zehnte Deutsche über 55 Jahren unter Diabetes - und ahnt nichts davon. Oftmals dauert es vom Ausbruch der Krankheit bis zu ihrer Diagnose mehrere Jahre. Unterdessen können Diabeteskomplikationen an Augen, Nieren, Nerven oder Füßen auftreten. Der Betroffene bringt sie aber fälschlicherweise nicht mit der Stoffwechselerkrankung in Verbindung.

„Findet keine Nahrungs- und Lebensumstellung statt, befeuert der unwissentlich Erkrankte die eigenen Symptome“, sagt Diabetes-Expertin Dr. med. Regine Wellhöner, die diese Veranstaltung leitet. „Deshalb ist es sehr wichtig, frühzeitig zu reagieren, um eine Verschlimmerung der Erkrankung zu verhindern.“ Im weiteren Krankheitsverlauf kommt es häufig zu Schäden an Augen, Nieren, Nerven, Gefäßen und dem Herzen. Mit einer gezielten und modernen Therapie können solche Komplikationen vermieden werden. „Eine frühzeitige Diagnose ist hierfür unerlässlich“, so Dr. Wellhöner.

Die Expertin wird im Rahmen der Patienten-Akademie über erste Anzeichen der Krankheit und deren Erkennung informieren. Außerdem wird sie moderne Behandlungsmethoden vorstellen und erklären.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 31. Mai von 17.00 bis 19 Uhr im Konferenzraum I und II des RKH, Hansteinstraße 29, 34121 Kassel, statt. Im Anschluss können die Teilnehmer einen kostenlosen Blutzucker-Test durchführen lassen.