Home

Patienten-Akademie: Was tun bei chronischen Schmerzen?

04.06.2014

Akute Schmerzen dienen dem menschlichen Körper als Warnzeichen und stellen eine wichtige Schutzfunktion dar. Entwickeln sich chronische Schmerzen, funktioniert das Warnsystem nicht mehr richtig. Stattdessen betrachtet das Gehirn den Schmerz losgelöst von der Ursache. Es bildet sich das so genannte „Schmerzgedächtnis“ aus. Als Regionales Schmerzzentrum DGS diagnostizieren und therapieren wir chronische Schmerzen, zu denen Kopf- und Rückenschmerzen, Nervenschmerzen, Rheumaschmerzen und Schmerzen ohne fassbaren körperlichen Befund gehören.


Dr. med. Florian Bosse

Unser Experte Dr. Florian Bosse, leitender Oberarzt der klinik für Schmerzmedizin, erklärt die Entstehung chronischer Schmerzen und gibt einen Überblick über die unterschiedlichen Ausprägungen chronischer Schmerzen. Außerdem informieren wir Sie über die Behandlungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Multimodalen Therapie.

Interessierte sind herzlich dazu eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 

 

 

Mittwoch, 04.06.2014

Referent:

Dr. med. Florian Bosse, Leitender Oberarzt der Klinik für Schmerzmedizin

Uhrzeit: 17.00 - 19.00 Uhr

Ort: Konferenzraum im Roten Kreuz Krankenhaus