Home

Patienten-Akademie: Migräne und Clusterkopfschmerz

15.10.2014

Neue Behandlungsmethoden - Mehr als jeder zehnte Deutsche leidet an Migräne, sie gehört damit zu den häufigsten Kopfschmerzerkrankungen. Zwar leiden deutlich weniger Patienten an der Erkrankung Clusterkopfschmerz, doch ist durch die extremen Schmerzattacken ihr Alltag oft von der Erkrankung bestimmt. Im Kopfschmerzzentrum Nordhessen, das seit über einem Jahr auch Clusterkopfschmerz-Competenz-Centrum ist, können Migräne- und Clusterkopfschmerzpatienten optimal betreut und behandelt werden.


Chefarzt Dr. med. Andreas Böger

Chefarzt Dr. Böger wird über alt bewährte und neue Behandlungsmethoden beider Kopfschmerzarten referieren. Dazu zählen die medikamentösen und nicht-medikamentösen Verfahren, Muskelentspannungsverfahren, die Biofeedback-Methode und die Behandlung mit Botulinumtoxin (kurz:Botox). Außerdem werden die Methoden zur schmerzstillenden Nervensimulation, die Vagusnerv-Stimulation, SPG-Stimulation und die Occipitalnerv-Stimulation erläutert. Anschließend steht Ihnen der Experte für alle Ihre Fragen zur Verfügung.

Wer sich über die Fülle der Therapiemöglichkeiten bei Migräne und Clusterkopfschmerz informieren möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 15.10.2014

Referent:

 Dr. med. Andreas Böger, Chefarzt der Klinik für Schmerztherapie

Uhrzeit:
 17.00 – 19:00 Uhr

Ort:
 Konferenzraum im Roten Kreuz Krankenhaus