Home

Praxisseminar: Achtsamkeit und Akzeptanz in der Schmerztherapie

14.03.2012

Das Regionale Schmerzzentrum DGS – Kassel am Roten Kreuz Krankenhaus veranstaltet Ärztliche Fortbildung zur Achtsamkeit und Akzeptanz in der Schmerztherapie.


Chefarzt und Regionalleiter DGS Dr. Andreas Böger

Am 14. März 2012 findet von 17:00 bis 19:45 Uhr im Roten Kreuz Krankenhaus Kassel eine ärztliche Fortbildungsveranstaltung zur Achtsamkeit und Akzeptanz in der Schmerztherapie statt. Die Veranstaltung wird den Teilnehmern einen Überblick die Verfahren von Achtsamkeit und Akzeptanz geben, die heute in der Schmerztherapie eingesetzt werden. 

„Spätestens seit Magazine wie „der Spiegel“ das Thema auf die Titelseite bringen, ist Achtsamkeit in der Bevölkerung bekannt und wird zum Teil auch von Patienten aktiv nachgefragt“, berichtet Dr. Andreas Böger, Chefarzt der Klinik für Schmerztherapie des Roten Kreuz Krankenhauses Kassel und Regionalleiter des Regionalen Schmerzzentrums DGS - Kassel. „In den letzten Jahren haben sich Verfahren von Achtsamkeit und Akzeptanz in der Schmerztherapie etabliert und werden auch in unserer Klinik angewendet“, so der Chefarzt. „Deswegen möchten wir unseren niedergelassenen Kollegen einen Einblick in die Möglichkeiten der Achtsamkeitstherapie bieten.“ Als Referent wird Dr. Joachim Korb, am Schmerzzentrum Mainz tätiger Psychologischer Schmerztherapeut, einen Überblick über die Studienlage und Anwendungsmöglichkeiten dieser Verfahren geben. „Wir freuen uns, dass wir einen so erfahrene Kollegen als Referenten gewinnen konnten“, so Dr. Böger. 

Die Fortbildung findet am Mittwoch, den 14. März von 17:00 bis 19:45 Uhr in der Klinik für Schmerztherapie des Roten Kreuz Krankenhauses in der Hansteinstraße 29 in Kassel statt. Fortbildungspunkte sind bei der Landesärztekammer beantragt. Interessierte Ärzte können sich per Fax unter (0 561) 3086-4604 oder per Email unter Opens window for sending emailschmerzklinik(at)rkh-kassel.de anmelden.