Home

„Aktionstag saubere Hände“ – Wir machen mit!

12.05.2015

Auf was muss ich bei der Händehygiene besonders achten? Wie entstehen multiresistente Erreger und wie gefährlich sind diese für den Menschen? Wie sieht ein Ebola-Schutzanzug aus und wie lange dauert es, diesen anzuziehen? Antworten auf diese und weitere wichtige Fragen erhalten Patienten, Mitarbeiter und Interessierte am 12. Mai ab 9.45 Uhr im Roten Kreuz Krankenhaus Kassel.


Das Rote Kreuz Krankenhaus Kassel nimmt auch in diesem Jahr am „Aktionstag saubere Hände“ teil, der jährlich im Rahmen des von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) initiierten Internationalen Tages der Händehygiene stattfindet. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht 2015 das Thema „Multiresistente Erreger und Schutzkleidung“. Zum Auftakt der Veranstaltung informiert Tobias Brüggemann, Krankenhaushygieniker des RKHs und Oberarzt der Klinik für Anästhesie-, Intensiv- und Notfallmedizin, in Konferenzraum 1 über die verschiedenen Arten multiresistenter Keime. 

Wie wichtig eine passende Schutzkleidung ist, haben die Berichte der vergangenen Monate über die Erkrankung „Ebola“ gezeigt. Die Kasseler können nun einen solchen Schutzanzug auch „live“ erleben und begutachten. Auch der Rettungsdienst Kassel ist zu dieser Veranstaltung eingeladen, und kann sich mit Übungsmaterial am richtigen An- und Ausziehen der Schutzkleidung beteiligen. Darüber hinaus informieren weitere Experten zum Thema und zeigen in praktischen Übungen, was man selbst für eine gelungene Händehygiene tun kann.

 

Dienstag, 12. Mai 2015

Uhrzeit: 9.45 bis 15.00 Uhr


Ort: Empore im Empfangsbereich des Roten Kreuz Krankenhauses Kassel