Home

Ärztefortbildung: 8. Viszeralmedizinisches Seminar „Volkskrankheit Darmdivertikel Upd@te 2015“

30.09.2015

Mehr als 50% der Bevölkerung entwickeln im Laufe ihres Lebens Darmdivertikel, die in den meisten Fällen harmlos sind und keine Komplikationen verursachen. Bei zirka 10% der Patienten mit Darmdivertikeln, treten allerdings Krankheitssymptome auf und circa 5% müssen wegen schwerwiegender Komplikationen oder wiederholter Entzündungsschübe operiert werden.


Darmdivertikel treten vor allem im Colon auf. Sie können sich jedoch auch im Dünndarm entwickeln und dort neben schwer zu behandelnden Blutungen auch chronische Infektionen verursachen. Anlässlich des 8. Viszeralmedizinischen Seminars diskutieren unter anderem die Experten der Medizinischen Klinik und der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des Roten Kreuz Krankenhauses (RKH) Kassel die neuen Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten und der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie zur Divertikelkrankheit und Divertikulitis. Dabei stellen sie den aktuellen Stand der radiologischen und szintigrafischen Optionen in der Behandlung akuter Divertikelblutungen vor. Ein weiterer Vortrag widmet sich den selteneren Dünndarmdivertikeln und ihren Komplikationen. Die Veranstaltung wird von der Landesärztekammer mit 3 Fortbildungspunkten zertifiziert.

Alle Informationen zu unserem Seminar auf einen Blick:

Was: 8. Viszeralmedizinisches Seminar des Roten Kreuz Krankenhauses „Volkskrankheit Darmdivertikel Upd@te 2015“

Wann: Mittwoch, den 30. September, ab 18.00 Uhr

Wo: Rotes Kreuz Krankenhaus (RKH) Kassel, Konferenzraum 1 + 2, Hansteinstraße 29, 34121 Kassel

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Dann melden Sie sich bis zum 28. September beim Sekretariat der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie an. Sie erreichen Frau Faßhold am besten telefonisch unter 0561 / 3086 – 4201 oder per E-Mail (fasshold@rkh-kassel.de).