Home

Aktuelle Entwicklung der onkologischen Ambulanz

Am 28.05.2013, 14:24 Uhr


Dr. Mathias Kleiß, Bereichsleitender Arzt Onkologie

Seit sieben Monaten ist die onkologische Ambulanz unter neuer hämatologisch-onkologischer Leitung. Zeit für eine erste Zwischenbilanz.

Aufgrund der bereits in den letzten Jahren geleisteten Aufbauarbeit in der ambulanten onkologischen Versorgung unseres Hauses bestand bereits eine sehr solide Basis, auf welche aufgebaut werden konnte. Mittlerweile ist die Anzahl der Patientenkontakte ansteigend und auch die durchgeführten Chemotherapien nehmen deutlich zu. Durch die Ausweitung unserer onkologischen Fachkompetenz werden in Kooperation mit der Strahlentherapie-Praxis Frau Dr. Ickler auch Radio-Chemotherapien durchgeführt, beispielsweise bei Mund-Kiefer-Gesichts-Tumoren oder Analkarzinomen. Die zunehmende Arbeitsintensität machte eine Erweiterung der Personalstellen notwendig: seit 1. Mai 2013 durften wir eine weitere Medizinische Fachangestellte in unserem Team begrüßen.

Seit Oktober 2012 ist die Kompetenz unseres Krankenhauses im Bereich der Onkologie und Hämatologie deutlich erweitert. Nahezu alle Tumorerkrankungen können im Haus diagnostiziert und ein Therapieplan erstellt werden; dies gegebenenfalls in Kooperation, zum Beispiel mit dem Comprehensive Cancer Center der Universitätsmedizin Göttingen, wohin enge Kontakte bestehen und eine intensive Zusammenarbeit bereits etabliert ist. Aber auch Veränderungen des Blutbildes oder Erkrankungen des Knochenmarkes (zum Beispiel Abklärung einer Zytopenie oder Verdacht auf Leukämie) können bei uns untersucht werden.