Home

Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson

Am 24.08.2012, 10:50 Uhr

Zum Therapieprogramm der Interdisziplinären Schmerzklinik gehört unter anderem die Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson.


An drei Tagen in der Woche PMR-Gruppen statt.

Durch willentliche und bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen, soll ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht werden. Dabei werden nacheinander die einzelnen Muskelpartien in einer bestimmten Reihenfolge zunächst angespannt, die Muskelspannung wird kurz gehalten, und anschließend wird die Spannung gelöst. PMR ist sehr leicht zu erlernen und kann ohne viel Aufwand angewandt werden.

Alle Patienten nehmen an einer Informationsgruppe, in der alle Fragen zum Thema PMR geklärt werden können, teil. Außerdem finden an drei Tagen in der Woche PMR-Gruppen statt, die sowohl von Psychologen, als auch von fachlich geschultem Pflegepersonal abgehalten werden. Jeder Patient erhält am Aufnahmetag einen MP3-Player vom Pflegepersonal, mit dem er jederzeit seine Entspannungsübungen durchführen kann.

Ziel ist es, das Jacobson-Training auch im Alltag anwenden zu können z.B. in stressigen Situationen am Arbeitsplatz oder auch bei Schmerzattacken. Daher findet am Ende jedes Aufenthaltes eine erneute Informationsgruppe statt, in der die Patienten Tipps für den Alltag erhalten.

Aufgrund der Anspannung  kommt es zu einer verstärkten Durchblutung des Muskels, dies wird als durchströmende Wärme empfunden. Diese Entspannungstechnik kann sowohl bei Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schlafstörungen als auch bei Stress sehr gute Erfolge erzielen.