Home

6 Monate Zentrum für Viszeralmedizin am RKH

Am 24.08.2012, 11:02 Uhr

Bereits ein halbes Jahr ist das neue Zentrum für Viszeralmedizin am Roten Kreuz Krankenhaus eröffnet.


Professor Dr. med. Christian Löser und Professor Dr. med. Rudolf Hesterberg leiten das Zentrum für Viszeralmedizin am Roten Kreuz Krankenhaus.

Die Behandlung von zahlreichen gastrointestinalen Erkrankungen ist aufgrund zunehmend individualisierter Therapiekonzepte sehr komplex geworden. Insbesondere bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, komplizierten Gallensteinleiden, Erkrankungen der  Bauchspeicherdrüse, aber auch Tumoren des Magen-Darmtraktes und der Leber ist sowohl in der Diagnostik als auch für die individualisierte Therapieentscheidung eine enge Zusammenarbeit zwischen erfahrenen Gastroenterologen und Viszeralchirurgen erforderlich, um für den einzelnen Patienten die individuelle bestmögliche Therapie festzulegen.

Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, haben wir am 16.01.2012 im Roten Kreuz Krankenhaus ein Viszeralmedizinisches Zentrum mit 10 Betten eröffnet, in dem die Patienten mit den in der Tabelle aufgeführten Krankheitsbildern interdisziplinär betreut werden. 

Dieses Zentrum hat sich nach den ersten 6 Monaten hervorragend eingespielt. Täglich findet eine gemeinsame gastroenterologisch-viszeralchirurgische Visite statt. Sowohl die diagnostischen Maßnahmen, als auch das therapeutische Vorgehen, einschließlich eventueller operativer Interventionen, werden interdisziplinär besprochen und gemeinsam ein individuelles Behandlungskonzept erstellt. Wenn eine Operation erforderlich ist, wird der Patient optimal auch aus internistischer Sicht darauf vorbereitet.