Home

Ernährungsmedizin am Roten Kreuz Krankenhaus (RKH) Kassel erneut führend

Am 24.07.2015, 15:24 Uhr

Professor Dr. Christian Löser führt im dritten Jahr in Folge die Focus-Ärzteliste an


Prof. Dr. Christian Löser führt zum dritten Mal in Folge die FOCUS-Ärzteliste auf dem Gebiet der Ernährungsmedizin an

Professor Dr. Christian Löser, Chefarzt der Medizinischen Klinik am Roten Kreuz Krankenhaus (RKH) Kassel, führt zum dritten Mal in Folge die Focus-Ärzteliste auf dem Gebiet der Ernährungsmedizin mit der höchsten Bewertungsstufe an. Die Ärzteliste des Nachrichtenmagazins basiert auf systematischen bundesweiten Befragungen von Ärzten und Patienten sowie klinischen und wissenschaftlichen Leistungen.

„Ich freue mich sehr, 2015 die Ärzteliste zum dritten Mal in Folge mit der bestmöglichen Punktzahl anzuführen. Das ist auch für unseren großen ernährungsmedizinischen Schwerpunkt am Roten Kreuz Krankenhaus ein außergewöhnlicher Erfolg“, erklärt Professor Dr. Löser. Im Auftrag des Nachrichtenmagazins Focus befragte ein unabhängiges Institut deutschlandweit Ärzte und Patienten dazu, wen sie als Spezialisten für Ernährungsmedizin und Adipositas empfehlen. Professor Dr. Löser erhielt wie bereits 2013 und 2014 sowohl von Ärzten als auch Patienten die höchstmögliche Bewertung. Zusätzlich ermittelte das Institut die klinischen und wissenschaftlichen Leistungen des Arztes. „Damit spiegelt das Ranking die hervorragende Qualität unserer Behandlung und die Zufriedenheit unserer Patienten gleichermaßen wider“, erläutert Löser.

Professor Dr. Christian Löser ist seit 2001 Chefarzt der Medizinischen Klinik des Roten Kreuz Krankenhauses Kassel. Er ist seit vielen Jahren national wie international in der Ernährungsmedizin tätig und gehört zu den renommiertesten Experten auf diesem Gebiet. Als aktives Mitglied und Vorsitzender von Konsensuskonferenzen nationaler und internationaler Fachgesellschaften wirkt er an der Erstellung aktueller medizinischer Leitlinien und klinischer Standards mit. Professor Dr. Löser gibt umfangreiche Fachbücher sowie Lehrbücher heraus und hat mehrere international renommierte Studien auf dem Gebiet der Ernährungsmedizin vorgenommen. Zudem hat er für die Stiftung Lebensblicke als Vorsitzender einer Expertenkommission 2014 federführend die „Frankfurter Erklärung“ mitverfasst. Dabei handelt es sich um ein Konsensuspapier zur Prävention und Therapie von Dickdarmkrebs. Ferner ist er Mitglied in 14 klinisch-wissenschaftlichen Fachvereinigungen und hat mehr als 180 internationale wissenschaftliche Fachpublikationen veröffentlicht sowie über 750 nationale und internationale wissenschaftliche Vorträge gehalten. Aufgrund seiner komplexen Aktivitäten in Bezug auf die ärztliche Weiterbildung gilt er hierbei in Arztkreisen national und international als führend.