Home

Voller Erfolg: Erster Weltkrebstag an den DRK-Kliniken Nordhessen

Am 08.02.2017, 08:20 Uhr

300 Besucher informieren sich über alles Wissenswerte zum Thema „Krebs“


Vorträge, Führungen, Kinderprogramm und zum Abschluss ein Rockkonzert: Am vergangenen Samstag fand zum ersten Mal eine Veranstaltung anlässlich des Weltkrebstags an unserem Standort in der Hansteinstraße statt. „Die Aktion war ein voller Erfolg“, freut sich Dr. Mathias Kleiß, Chefarzt der Klinik für Interdisziplinäre Onkologie, Pneumologie und Initiator der Veranstaltung. Gut 300 Besucher nahmen an der Veranstaltung teil.

Zu Auftakt der Veranstaltung begrüßten Geschäftsführerin Elisabeth Deterding und Stadträtin Renate Fricke, in Vertretung für Oberbürgermeister Betram Hilgen, die Besucher. Im Anschluss daran bot sich für sie die Möglichkeit, sich in einem Fingerabdruck-Baum zu verewigen und ein individuelles Programm aus Vorträgen, Führungen und Aktionen zusammenzustellen: Den ganzen Tag über informierten Experten des Hauses, anderer Einrichtungen sowie niedergelassene Ärzte aus der Region in kurzweiligen, gut besuchten Vorträgen über Krebserkrankungen, chirurgische Therapieansätze, Präventionsmöglichkeiten und die moderne Palliativmedizin.

Auch angrenzende Themen wie die Psychoonkologie, Ernährungstherapie oder auch Sport bei Krebs standen auf dem Programm. Eine Führung über die Palliativstation fand ebenfalls sehr große Resonanz. An zahlreichen Ständen konnten sich die Besucher über Ernährung und Endoskopie informieren oder auch das endoskopische Operieren am Modell üben. Mehrere Selbsthilfegruppen informierten über ihre Arbeit und standen Interessierten zum Gespräch zur Verfügung.

Auch die Kleinsten kamen nicht zu kurz: Sie erhielten zum Beispiel eine Antwort auf die Frage, „Was macht das Suppenhuhn im CT?“. In einer eigens dafür zur Verfügung gestellten Fotobox entstanden zahlreiche lustige Bilder und nach dem Kinderschminken sah man phantasievolle Kindergesichter im ganzen Haus. Zum Abschluss gab die Rockband „Spit“ ein sehr gut besuchtes Konzert für den guten Zweck. „Allen Mitwirkenden gebührt großer Dank für ihr tolles Engagement. Erst durch sie konnten wir eine solch abwechslungsreiche und vielfältige Veranstaltung auf die Beine stellen“, freut sich Kleiß.