Home

Kostenübernahme

Gesetzlich versicherte Patienten

Bei gesetzlich versicherten Patienten übernimmt in der Regel die jeweilige Krankenkasse die Finanzierung des Krankenhausaufenthalts.

Die entstanden Kosten rechnet das Rote Kreuz Krankenhaus Kassel im Anschluss an den Aufenthalt direkt mit der Krankenkasse ab. Auf Anfrage kann ein Patient, der freiwillig gesetzlich versichert ist, eine Selbstzahlerrechnung erhalten, die er im Rahmen des sogenannten Kostenerstattungsverfahrens bei seiner Krankenkasse einreichen kann.

Eigenbeteiligung bzw. Zuzahlung

Volljährige Versicherte sind bei einem vollstationären Krankenhausaufenthalt verpflichtet, eine Eigenbeteiligung in Höhe von 10,00 Euro pro vollstationären Behandlungstag zu übernehmen, sofern sie nicht insgesamt von Zuzahlungen befreit sind. Diese Zuzahlungspflicht ist auf maximal 28 Tage im Kalenderjahr begrenzt. Als Krankenhaus sind wir verpflichtet, diese Zuzahlung einzuziehen und an die Krankenkasse abzuführen.

Von der Zuzahlung ausgenommen sind:

  • Patienten bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres 
  • Patienten nach Arbeitsunfällen 
  • Privat versicherte Patienten

Privat versicherte Patienten

Privatversicherte sollten sich mit ihrer Krankenversicherung in Verbindung setzen und sich über ihren Leistungsanspruch in Art und Höhe informieren.