Home

Gesichtschirurgie

Anwendung von bildgebenden Verfahren

Verletzungen des Gesichts oder der Kiefer erfordern eine sofortige Behandlung. Knochenbrüche des Mittelgesichtes, der Augenhöhlen oder der Kiefer werden wieder in die richtige Position gebracht (Reposition) und mit Mikroplatten aus Titan stabilisiert. Dabei kommen auch resorbierbare Materialien zum Einsatz. Ziel ist es, Beeinträchtigungen des Äußeren sowie funktionelle Folgeerscheinungen wie Doppelbilder beim Sehen, Störungen des Zusammenbisses oder Zahnfehlstellungen zu verhindern. Weichteilverletzungen des Gesichtes versorgen wir unter maximaler Gewebeschonung und mit feinsten Nahttechniken, damit möglichst geringe Narben entstehen.