Home

Brustschmerzambulanz (Chest Pain Unit)

Akut auftretende Schmerzen im Brustkorb sind ein sehr häufiges Symptom, wegen dem Menschen ärztliche Hilfe aufsuchen. Ursachen hierfür können unter anderem auch lebensbedrohliche Erkrankungen - wie z. B. ein akuter Herzinfarkt oder eine Lungenembolie - sein, so dass eine rasche Abklärung im Krankenhaus erfolgen muss.

Um im Ernstfall überlebensnotwendige Zeit zu gewinnen, verfügt die Klinik für Kardiologie und Internistische Notfallmedizin über eine Brustschmerzambulanz, auch Chest Pain Unit (CPU) genannt. Patienten mit entsprechenden Beschwerden können sich jederzeit an die Ärzte der CPU wenden und hier aufgenommen werden. Die Abteilung verfügt über eine hervorragende technische Ausstattung mit einer hochmodernen Monitoranlage zur Rhythmusüberwachung, eine Reanimationseinheit mit Defibrillator und Elektrokardiogramm sowie einem modernen Labor, welches die Ergebnisse der Blutuntersuchungen in wenigen Minuten verfügbar macht. Erfahrenes Fachkrankenpflegepersonal der Intensivstation betreut die Patienten während des gesamten Aufenthaltes.

Etablierte spezielle Diagnose- und Behandlungsabläufe ermöglichen eine Überprüfung aller in Betracht kommenden gravierenden Erkrankungen als Ursache der Brustschmerzen. Zeigt sich keine bedrohliche Erkrankung, können die Patienten bereits nach wenigen Stunden nach Hause entlassen werden.

Patienten mit erhöhtem Risiko bleiben zu weiteren Untersuchungen in stationärer Behandlung und können, falls erforderlich, auf die neue interdisziplinäre Intensivstation/Intermediate Care Unit (20 Betten) übernommen werden.

Initiates file downloadPatienteninformationsbroschüre Brustschmerzambulanz CPU