Home

Kompetenzzentrum für Koloproktologie

Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Endokrine Chirurgie am Roten Kreuz Krankenhaus Kassel ist ein durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und die Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie ausgewiesenes Kompetenzzentrum für Koloproktologie. Darüber hinaus ist sie auch Mitglied im Kompetenznetz Darmerkrankungen e. V.

Überprüft wird beim Zertifizierungsverfahren beispielsweise die apparative Ausstattung der Abteilung, die Qualität und Struktur der interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen und die Therapieerfolge, die sich z.B. in der Rate der Tumorrezidive feststellen lassen. Ebenso wies das Rote Kreuz Krankenhaus nach, dass standardisierte Prozesse zur Qualitätssicherung in der Klinik angewendet werden und die Therapien nach den Leitlinien der Fachgesellschaft erfolgen. Das Rote Kreuz Krankenhaus wurde im Herbst 2014 erfolgreich re-zertifiziert. 

Für Patienten bietet das einen klaren Vorteil: Denn die Re-Zertifizierung zeigt, dass am Kasseler Krankenhaus Darmchirurgie auf höchstem Niveau betrieben wird und modernste Qualitätsstandards gelten. Das Kasseler Kompetenzzentrum ist das erste von deutschlandweit 74 Zentren, das erneut das Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie erhalten hat. Mit dem Zertifikat möchten die Fachgesellschaften dazu beitragen, dass die Qualität an Kliniken verbessert und die Prozesse der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements transparent gemacht werden. Wenn eine chirurgische Klinik die strengen Qualitätsstandards der DGAV und der DGK erfüllt, zeigt dies, dass dort hochqualifizierte chirurgische Arbeit geleistet wird.